DS-Club zu Gast beim KfK

Boulespieler und Oldtimer-Fahrer treffen sich auf dem Boulodrôme an der Sentruper Höhe / französische Lebensart verbindet Sportler und Automobilisten

Am Samstag, den 14. Juni fand auf der Sportanlage Sentruper Höhe eine Begegnung der besonderen Art statt. Mitglieder des KfK empfingen Mitglieder des „DS-Clubs Deutschland“. Verbindendes Element ist die Liebe zu den „Göttinnen“, den Citroen DS, die mittlerweile echte Oldtimer sind. Der unvergleichliche Fahrkomfort der DS wird durch eine spezielle Hydraulik gewährleistet, die mit ihren Federkugeln die Mitreisenden quasi schweben lässt. Was lag also näher als ein Treffen von „Federkugel mit Boule-Kugel“, verbunden mit einem stilvollen Picknick und einem kleinen Turnier?

Insgesamt 11 historische Fahrzeuge samt Fahrer und Beifahrer konnten wir begrüßen. Der Nachmittag wurden anschließend der französischen Lebensart gewidmet. Nach einer kurzen Einweisung wurde ein Supermelée gespielt, dazu etwas Käse und Baguette verzehrt, und anschließend der Abend bei Würstchen vom Grill und einem Glas Wein ausklingen gelassen. Die Gewinner erhielten jeweils einen Satz Crossboccia-"Kugeln".

In Absprache mit dem Mühlenhof-Museum wurde ein Teil des Parkplatzes für die Oldtimer reserviert, so dass ein geschlossener Eindruck gewährleistet war. Allen Beteiligten hat dieses Treffen viel Spaß gemacht und wir würden uns über eine Wiederholung freuen!

Coupe de Kiep 2014

Am 11. Mai 2014 fand der diesjährige Coupe de Kiep statt. Wer sich entgegen der Wettervorhersage pünktlich auf dem Bouleplatz an der Sentruper Höhe einfand, wurde im Tagesverlauf belohnt: Zwar gab es Schauer, aber zwischendurch wurden auch vereinzelte Sonnenstrahlen registriert. Mit 48 Teams war das Teilnehmerfeld schließlich überschaubar, aber interessant zusammengesetzt. Neben einigen Spitzenspielern auch viele Freizeitbouler und sogar ganz mutige, die tags zuvor in der Zeitung von dem Turnier erfahren hatten und spontan teilnahmen.

Erstmals im Mittelpunkt des Geschehens: der neue Raum des KfK. Hier fand nicht nur die Einschreibung und Turnierleitung trocken Platz, sondern auch die Versorgung der Teilnehmer mit Kaffee und Brötchen. Begeisterung lösten auch die neuen Sanitäranlagen aus, die bei Bedarf auch für eine warme Dusche hätten genutzt werden können.

Ihrer Favoritenrolle gerecht wurden Philipp Niermann und Kim Rieger, die das Turnier vor zahlreichen Zuschauern im Finale sicher nach Hause brachten. Philipp gelang dabei eine Premiere: Er gewann das Turnier (mit unterschiedlichen Partnern) drei Mal in Folge!

Den zweiten Platz belegten Daniel Bec und Malek Limam von Aix la Chapelle.

Als Veranstalter freut sich der KfK, dass dieses Turnier ein schöner Erfolg war, schließlich stehen Ende Mai das Qualifikationsturnier und am nächsten Tag die Landesmeisterschaft mit jeweils rund doppelt so vielen Teilnehmern an. Allen Helfern ein dickes Dankeschön, auf dass die Wiederholung ebenso gelungen wird!

Die Saison ist eröffnet!

 

 

Zum traditionellen Ankugeln trafen sich am am letzten Sonntag im März 22 Mitglieder und Gäste, darunter Marcell Kunz (ehem. Deutscher Meister Triplette), auf dem Boulodrôme an der Sentruper Höhe. Sensationelle 20 Grad und feinster Sonnenschein boten mehr als perfekte Bedingungen für den diesjährigen Saisonauftakt. Entsprechend entspannt wurden die Wettkämpfe angegangen, Aufnahme um Aufnahme gerungen, gemessen und diskutiert, so dass nach fünfeinhalb Stunden erst vier Runden gespielt waren. An dieser Stelle beendete der Wettkampfleiter Gerd einvernehmlich den Kampf um die Plätze und verkündete: Meinhard hat den ersten Platz erreicht, Ulla den zweiten und Rolf den dritten. - Wir gratulieren herzlich!

Wer danach noch nicht genug hatte, spielte noch die eine oder andere weitere Partie. Dank der Sommerzeit ist hier nun wieder deutlich mehr Luft nach hinten! Hunger konnte die Teilnehmer jedenfalls nicht nach Hause treiben, denn die übliche leckere Bewirtung mit Plätzchen, Kaffee und Hefezöpfen wurde in diesem Jahr durch handgemachte Pfannkuchen des Präsidenten erweitert. Unser neuer Raum samt Küche macht es möglich und lässt Platz für Phantasien, was bei den nächsten Veranstaltungen möglich ist...!

Grünkohlessen 2014

Traditionelles Grünkohl-Essen bei Henry

Es hatte sich eine Rekord-Beteiligung abgezeichnet, als am 30. Januar in der Gaststätte „Sentruper Höhe“ wie jedes Jahr das Grünkohl-Essen des KfK Münster stattfand. Leider mussten aus gesundheitlichen Gründen gleich fünf Mitglieder/innen noch am selben Tag absagen. So waren es aber immerhin 21 Kugelwerfer/innen, die sich das Westfälische Traditionsgericht mit Mettwurst und Kassler schmecken ließen.

In seiner Begrüßung brachte der Vorsitzende Christoph Roderig die Freude des Vorstands über die große Beteiligung zum Ausdruck. Außerdem verwies er auf die anstehende Mitgliederversammlung am 13. Februar am selben Ort und verzichtete dementsprechend an diesem Abend auf ein Resümee der Saison 2013 oder andere sportliche Themen.

Nach den gewohnt köstlichen Mahlzeiten begann das ebenfalls bekannte Stühle rücken, so dass man in wechselnden Gruppen die Köpfe zusammen steckte und sich ebenfalls einmal zu Themen jenseits des Sport-Betriebs austauschte.

Natürlich wurden nebenbei vereinzelt auch die vor dem Klub liegende Freiluft-Saison mit dem Liga-Betrieb und den drei in 2014 anstehenden großen Veranstaltungen auf dem Boulodrôme des KfK Münster besprochen.

Erst gute drei Stunden nach Beginn löste sich das Treffen langsam auf und die Teilnehmer/innen bedankten sich unisono für einen unterhaltsamen und geselligen Abend.

Nikolaus-Boule 2013

Bei "englischen" Verhältnissen, Kälte und tief hängender Bewölkung fanden immerhin 15 Spieler/innen den Weg auf die Sentruper Höhe zum KfK-Nikolausboule. 
 
Um dem kühlen Nass von außen besser zu trotzen, wurde heißes Nass in Form von Glühwein mit einem klitzekleinen Schuss Rum in das Innere verteilt. So ließen sich drei Runden Supermelée gut überstehen – und die Heiz-Flüssigkeiten sorgten für ebenso temperamentvolle wie fröhlich unterhaltsame Kommunikation in den einzelnen Partien. 
 
Nervenaufreibend durchdachte Strategien wurden in aller Offenheit diskutiert. „Willst Du legen oder schießen?" - "Legen!" - "Du kannst auch schießen!" - "Soll ich schießen?" - "Wie Du willst, legen oder schießen!" - "Dann leg ich!" - "Ja, leg erstmal eine…!" Im Ergebnis wurden einzelne Aufnahmen schonungslos analysiert: „Wir hätten lieber schießen sollen …!"
 
Das Siegertreppchen zierten schließlich Madjid auf Platz 1, Konrad als Zweiter und Wolfgang Mager auf dem dritten Platz.
 
Alle Teilnehmer/innen bekamen nach endgültigem Einbruch der Dunkelheit einen kleinen Schokoladen-Nikolaus mit auf den Weg in das ersehnte warme Zuhause!

Unterkategorien

  • Der Vorstand informiert

    An dieser Stelle werden in unregelmäßigen Abständen Informationen des Vorstands veröffentlicht. Diese PDF-Dateien werden auch an die Mitglieder verschickt, sofern sie über eine Email-Adresse verfügen.

   
© Klub für Kugelsport Münster e. V.