Geschichte des KfK-Münster

Ein kurzer Überblick über die Entwicklung unseres Klubs

Zum 30jährigen Jubiläum erschien eine Festschrift, die die Geschichte des Vereins in Wort und Bild darstellt. Sie kann hier als PDF heruntergeladen werden.

ab 1980

sieht man gelegentlich Menschen, die (meist) in ihrem Frankreichurlaub mit dem Boule-Virus infiziert wurden und nun in und um Münster in ihrer Freizeit Eisenkugeln durch die Gegend werfen. Binnen weniger Jahre konnte keiner mehr übersehen, dass da etwas Großes wächst…

1986 Gründung des KfK-Münster e.V.

Das Sportamt der Stadt stellt uns die Bocciabahn im Sportpark zur Verfügung und kauft die ersten Kugeln. Mehr und mehr Interessierte stossen zu uns. Am 2.3.1986 versammeln sich die Pétanquespieler Gilbert Carbonnier, Dr. Dietrich Fehmer, Karin Hertel, Maria Rehring, Ida Ruhe, Andreas Schepers, Helmut Schliekmann, Gerhardi Edith Schulz, Dorle und Emile Zaragoza und gründeten der „Klub für Kugelsport Münster e.V.“ Ida spielt nach wie vor aktiv Boule im KfK.

1989 Einweihung des Boulodrôms

Die Mitgliederzahl steigt stetig an, es gibt nicht genügend Raum, dem Spielbedürfnis aller Rechnung zu tragen. Im Sportpark entsteht ein neues Boulodrôme für den Klub und für die Bürgerinnen und Bürger. Der Stadt Münster sei herzlich gedankt, dass diese schöne Anlage entstehen konnte. Am 8. Mai 1989 wird der erste Spatenstich getan. In Eigenarbeit unserer Mitglieder und in Zusammenarbeit mit dem Sportamt entsteht das neue Boulodrôme. Offiziell eingeweiht wird es mit einem Doublette-Turnier am 3. September 1989 durch Bürgermeisterin Hildegard Graf.

1990

Ein nicht mehr benötigter „Verkaufsfliegenpilz“ wird vom Klubmitglied Peter Büscher dem KfK übergeben und am 17. März 1990 zusammengesetzt und aufgebaut. Im Jahre 1998 muss der Fliegenpilz entfernt werden.

1995 bis 1997

Anfang Mai 1995 wurde noch eine neue Spielfläche (Krocketspielfeld) gebaut und – rechtzeitig zum zehnjährigen Bestehen des Klubs (damals noch Pétanque, Boccia und Krocket) 1996 mit Turnieren mit Britischen Soldaten eingeweiht. 1996 hatten wir 103 Mitglieder!! 1997 Bau des Regenunterstandes, 4 Bänke wurden aufgestellt, ein Eingangsbogen und 2 Hinweisschilder angebracht.

1998

Der langjährige und sehr geschätzte Vorsitzende Rudi Kampert ist zurückgetreten, und leider kurze Zeit später verstorben.

1990 – 2002

Vorsitz Dr. Abdullah Nassiri / Christoph Tölle

2001 der KfK geht mit vier Mannschaften in die Ligasaison

2002 der KfK bekommt ein neues Logo

2003 bis 2008

Vorsitz: Rudolf Michel-Fabian

2004 Zum 18. Geburtstag des KFK wird auf dem durch die Stadt neu eingerichteten Bouleplatz an der Engelenschanze Einweihung mit einem Konzert von Jean-Claude Séférian gefeiert.

seit 2009

Vorsitz: Wolfgang Barth

2011

Unser Klub wurde am 02. März 25 Jahre alt, hat zur Zeit 70 Mitglieder – davon 44 Lizenzspieler, und 4 Ligamannschaften.

Am 2. Dezember wurde dem KfK im Rathaus der Stadt Münster zum 25-jährigen Jubiläum gratuliert.

seit 2013

Vorsitz: Christoph Roderig

Jubiläum: Am 12. Mai findet der 25. Coupe de Kiep statt!

Unser Klub spielt mit 3 Ligamannschaften.

2014

Nach gefühlten 3 Jahren Bauzeit und weiteren endlosen Monaten der Verhandlungen mit der Stadt beginnt für den KfK im Frühjahr 2014 eine neue Epoche: Das neue Multifunktionsgebäude mit Umkleiden und Sanitäreinrichtungen bietet nun auch dem KfK Raum, genauer gesagt einen Lagerraum. Er leistet gute Dienste bei den Veranstaltungen, so z.B. dem Coupe de Kiep und der Quali samt Landesmeisterschaft im Mai.

2015

Das Jahr bringt einige sportliche Höhepunkte: Triplette‐Meisterschaft: Rüdiger hat mit Hannes Möllers und Oliver Sulik den Weg zur DM nach Karlsruhe geschafft. Doublette‐Mixte‐Meisterschaft: Rüdiger und Barbara haben es zur DM nach Schüttorf geschafft und mussten sich erst im 16tel‐Finale geschlagen geben. Liga: Die 1. Mannschaft ist in der Bezirksklasse Meister geworden und damit in die Regionalliga aufgestiegen. Neben den „normalen“ Veranstaltungen haben wir das Qualifikationsturnier und die Landesmeisterschaft Doublette Mixte ausgerichtet – eine Mammut-­Aufgabe für Spieler und Helfer bei 42 Grad im Schatten. Reise mit Mitgliedern und Gästen zur Berlinaise; Film „Petanque kennt keine Verlierer!“

2016

KfK unterwegs: Mit knapp 30 Leuten reisen wir im Juli zum Hofgartenturnier (München) – große Klasse!

30-jähriges Jubiläum, gefeiert am 10. September, bei feinstem Wetter auf dem Platz.

Im Herbst startet die Hallensaison in der Flüchtlingsunterkunft in Gremmendorf. Leider – ist der Winter zu mild? – bleibt die Resonanz hinter den Erwartungen zurück.

2017

KfK unterwegs: In diesem Jahr geht es (wieder mit knapp 30 Leuten) zur Croatia Open in Sibenik! Das hat uns so gut gefallen, dass sofort eine Wiederholung geplant wird!