Landesmeisterschaft der Damen 2018


Mit dem Ticket zur Deutschen Meisterschaft: Lisa, Ruth und Antonia!

Am 9.9. starteten 9 Damen des KfK bei der diesjährigen Landesmeisterschaft. Es wurde ein sensationeller Erfolg: Lisa, Ruth und Antonia qualifizierten sich wieder für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft, die in zwei Wochen stattfindet. Auf ihrem Weg zum 8. Platz der Rangliste ließen sie die haute volaute des NRW-Petanque souverän mit hängenden Köpfen vom Platz ziehen, so zum Beispiel bereits in der zweiten Runde mit einem 12:9 gegen Diane McPeak-Ferkinghof / Karin Voigtländer / Heide Loebers. Am Ende hieß es 4:2 Siege in 6 Runden und 23 Buchholzpunkte. Mädels, wir sind so stolz auf Euch!

Ähnlich erfolgreich lief der Tag für Bärbel, Gesa und Buffy. Auch sie holten 4 Siege, allerdings „nur“ 19 Buchholzpunkte, und landeten damit auf einem hervorragenden 11 Platz. Das war knapp! Kopf hoch, nächstes Jahr seid Ihr bei der DM, ist doch klar!

Und für die Newcomer Andrea, Birgit und Thessa lief es auch 4:2, allerdings gegen sie. Das Team war überzeugt, sich unter Wert verkauft zu haben und will es im nächsten Jahr auf jeden Fall noch einmal wissen. – Da sind wir mal gespannt!

Nachtrag: Nicht unterschlagen möchten wir, dass Carola (KfK) mit zwei Mitspielerinnen aus Kamen den 22. Platz bei der Landesmeisterschaft erreichte, bravo!

Und gerne greifen wir Carolas Kommentar auf, es sollte also heißen:

Unsere Carola hatte sich diesmal entschieden, mit zwei Mitspielerinnen aus Kamen anzutreten. In der ersten Runde trafen sie gleich auf die späteren 3. der Rangliste, eine wirklich harte Nuss. Zu 9 mussten sie sich geschlagen geben. In der nächsten Runde hatte Carola mit ihrem Team vermeintlich einfachere Gegnerinnen, aber die „alten Hasen“ zeigten ihnen die Grenzen auf, ebenfalls zu 9. In der dritten Runde endlich die Wende, das Team von An van Collie musste sich zu 9 geschlagen geben. In der nächsten Partie gewann das Oberwasser, nun siegte Carola zu 10! Dass Christine Roth später Platz 41 der Rangliste haben würde, hätte sie sich wahrscheinlich selbst anders vorgestellt. In Runde 5 ebenfalls ein Durchmarsch, dank des Zeitlimits 11:10. Erst in der letzten Runde musste sich Carola den überlegenen Gegnerinnen um Karin König (späterer Platz 15) geschlagen geben. Die Bilanz mit drei Siegen ist ein Genuss! Wir gratulieren!

1 Antwort

  1. Lieber Verfasser des Frauenlandesmeisterschaftsberichts. Ich habe folgende Fragen: 1. warum steht hinter meinem Namen in Klammern KfK. ( Als Herbert mit 2 Pers. vom Niederrhein den Landesmeistertitel holte, habe ich diese Kennzeichnung nicht gesehen) 2. Warum wird für mein Team der Rangplatz genannt und nicht wie bei den anderen Teams die Anzahl der Siege. Nochmal zum Genießen. Wir hatten 3 Siege. Liebe Grüße Carola (und immer schön fair bleiben!!!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.